Kurzzeit- und Verhinderungspflege

PflegeDas Aphasie-Zentrum bietet die Möglichkeit der stationären Kurzzeit- und Verhinderungspflege nach dem Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI) an. Dieses Angebot richtet sich auch an die Teilnehmer einer stationären Intensiv-Rehabilitaion.

Nach dem Pflegeversicherungsgesetz besteht bei einer häuslichen Pflege ein grundsätzlicher Anspruch auf Kurzzeit- oder Übergangspflege:

  1. Bei Pflegebedürftigkeit 28 Tage innerhalb von 12 Monaten (unabhängig seit wann die Pflegebedürftigkeit besteht!)
  2. Zusätzlich besteht ein Anspruch auf Verhinderungspflege, ebenfalls bis zu 28 Tagen innerhalb von 12 Monaten, wenn
    • die Pflegeperson seit einem halben Jahr in der häuslichen Pflege eingestuft ist
    • die eigentliche Pflegekraft verhindert ist (ohne Angabe von Gründen).

      Häusliches Pflegegeld wird in diesem Zeitraum zur Hälfte weiter gezahlt.